Flora Online

Gefäßpflanzen im Landkreis: Verbreitungsatlas und Artbeschreibungen online

 

Erstmalig für Sie zusammengestellt: Die Verbreitung der Gefäßpflanzen (Schachtelhalme, Farne und Blütenpflanzen) im Landkreis Harburg. Grundlage ist die "Flora des Landkreises Harburg und angrenzender Gebiete" von Rolf Müller.

 

Der "Hobbybotaniker" Rolf Müller hat in einer regelrechten Fleißarbeit die Pflanzenvorkommen im Landkreis Harburg in den Jahren 1975 und 1983 aufgenommen. In einer zweiten Auflage hat er diese Vorkommen durch Neufunde vervollständigt. Die bis dahin bekannten Fundorte wurden durch die Pflanzenvorkommen ergänzt, die bis 1998 im Rahmen der Kartierung der gesetzlich geschützten Biotope ermittelt wurden.

 

Wir haben das gedruckte Werk eingescannt, mittels Texterkennung und eigener Programmierung die Koordinaten von über 13.000 Standorten gewonnnen und als digitale Karten abrufbar gemacht. Auf diese Weise ist ein sehr gutes räumliches Verteilungsmuster der Gefäßpflanzenarten entstanden.

 

Im Register finden Sie sämtliche der etwas mehr als 1.000 Arten, die überhaupt bei uns dokumentiert sind. Zum Vergleich: In ganz Niedersachsen sind es etwas mehr als 2.000 Sippen (weitergehende Unterteilung einzelner Arten).

 

Verbreitungsatlas

 

Die Standorte aller Arten und Unterarten, die bei uns - wie beispielsweise der Löwenzahn - nicht ausgesprochen häufig vorkommen, finden Sie in 730 Verbreitungskarten dargestellt. Die Standorte werden durch farbige Punkte markiert.

 

Zu jedem Punkt gibt es nähere Informationen, nämlich

Zur Anzeige fahren Sie bitte mit dem Mauszeiger auf den Punkt.

 

Bitte beachten Sie, dass diese Punkte nicht unbedingt die genauen Standorte anzeigen, sondern mehr oder weniger stark generalisiert vorliegen und den geographischen Raum anzeigen, in dem der Fund gemacht wurde.

Rezente Funde werden wie folgt dargestellt:
rezente Funde 0 bis 1 km=Unschärfe 0 bis 1 km,
rezente Funde >1 bis 2 km=Unschärfe >1 bis 2 km,
rezente Funde >2 km=Unschärfe >2 bis 5,5 km.

Ehemalige Standorte, an denen die Art verschollen ist, werden wie folgt dargestellt:
verschollen=Verschollen.

Näheres hierzu finden Sie unter "Quadranten".

 

Die Darstellung der Fundorte schließt nicht aus, dass diese Pflanzenart nicht noch an anderen Stellen des Landkreises vorkommt. Dies gilt vor allem für die etwas häufigeren Arten.

 

Artbeschreibungen

 

Wir haben auf eigene Beschreibungen der Arten verzichtet, da es für die meisten Arten bereits ausführliche Beschreibungen gibt.

 

Auf jeder Verbreitungskarte finden Sie Schaltflächen, die Sie direkt zu den entsprechenden Artikeln in der Wikipedia und zum "Floraweb" des Bundesamts für Naturschutz leiten.